Seminar Allergien beim Hund

Quelle 123rf.de

Juckreiz, Ohrenentzündungen, Augenenzündungen, Probleme mit den Analdrüsen und Durchfälle treten beim Hund immer häufiger auf. Waren vor 10 Jahren noch etwa 10% der Hunde in deutschen Haushalten betroffen, hat sich diese Zahl mittlerweile mehr als verdoppelt. Die Diagnose lautet dann meistens "Allergie" und die Behandlung erfolgt symptomatisch meist mittels Cortison oder ähnlichen Medikamenten.

 

Dieses Seminar richtet sich an alle die Menschen (Tierbesitzer, Fachpersonal), die mehr über den Mechanismus dieser Krankheit wissen möchten, die verstehen wollen, welche Ursachen diese Zivilisationserkrankung hat und welche ursächlichen Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Inhalte des Seminars im Überblick:

  • Was ist eine Allergie, was ist eine Unverträglichkeit und was passiert im Körper
  • Ursachen für Allergien (schulmedizinisch und naturheilkundlich) = Genetik, Epigenetik, Umwelteinflüsse (Umweltgifte, Impfungen, Wurmkuren, Medikamente), die Darmflora und die psychischen Hintergründe.
  • Die Diagnose (Allergietest, Bioresonanz oder Ausschlussdiät)
  • Durchführung einer Ausschlussdiät
  • Die schulmedizinische Behandlung (Cortison, Desensibilisierung)
  • Naturheilkundliche Behandlung (Entgiftung, Darmsanierung, Schüssler, Homöoapthie, Psyche)
  • Strukturiertes Vorgehen zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Allergien
  • Beantworten offener Fragen

 

Seminarleitung: Katrin Neumann (Heilpraktikerin, Tierernährungsberaterin)

Termin für Gruppen auf Anfrage

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ganzheilt-Hunde - Inh. Katrin Neumann