Darmsanierungen

Vor der Geburt eines Welpen ist sein Darm ein steriles Rohr. Bereits während des Geburtsvorgangs nimmt der Welpe Bakterien der mütterlichen Vaginal- und Darmflora auf. Weitere gute Bakterien gelangen über die Mutter-milch und später auch das Futter in den Darm des Welpen und siedeln sich dort an. Nach ein paar Monaten ist dieser Vorgang weitestgehend abgeschlossen. Diese individuelle Bakterienzusammensetzung (Darm-flora) begleitet das Tier ein Leben lang.

Sie  verdrängt unerwünschte Keime, schützt die Darmschleimhaut, ist an der Aufspaltung von Nährstoffen beteiligt und produziert sogar Vitamine. Zudem befinden sich im Darm bis zu 80% des Immunsystems. Kaiserschnitte, eine schlechte Darm- und Vaginalflora der Mutterhündin und erhitztes (und somit bakterienarmes) (Fertig)futter können dazu führen, dass die Darmflora sich nicht ideal entwickelt. Antibiotika und Wurmkuren können die Darmflora zusätzlich negativ beeinflussen.

Die Folgen einer gestörten Bakterien-

zusammensetzung (=Dysbiose) können sehr vielseitig sein. Neben der Anfälligkeit für Magen-Darminfekte, Verdauungsstörungen und Entzün-dungen der Bauchspeicheldrüse kann eine "Darmdysbiose"  auch Nahrungs-mittelunverträglichkeiten/Allergien begünstigen. Außerdem wird heute ein Zusammenhang zwischen gestörter Darmflora und Übergewicht, neurolo-gischen Auffälligkeiten, Autoimmun - und Krebserkrankungen vermutet.

Durchführung einer Darmsanierung:

Für wen ist eine Darmsanierung sinnvoll?

Grundsätzlich gibt es drei Fälle, in denen eine Darmsanierung Sinn macht.

 

1. Bei der Mutterhündin vor der Geburt und während der Stillzeit, um den Welpen einen idealen Start ins Leben zu ermöglichen

2. Bei Welpen, bei denen aufgrund ungünstiger äußerer Bedingungen davon auszugehen ist, dass der Darm-Aufbau nicht ideal verläuft.

3. Bei kranken Tieren, die bereits Symptome einer gestörten Darmflora aufweisen. Die Anamnese liefert hier erste verdächtige Hinweise, die dann anschließen durch eine entsprechende Stuhluntersuchung überpürft werden können.

Darmfloraanalyse

Da eine Darmsanierung nur dann Sinn macht, wenn auch eine Störung der Darmflora vorliegt, veranlasse ich bei entsprechender Indikation i.d.R. zunächst eine Darmfloraanalyse. Hierzu erhalten Sie von mir ein Test Set, mit den Sie den Stuhlgang Ihres Tieres an ein Labor schicken können. Hier wird das Augenmerk anders als bei herkömmlichen Stuhluntersuchungen nicht nur auf schlechte Bakterien und Parasiten gelegt, sondern auch auf die guten Bakterien der Darmflora, Pilzbefall und den PH Wert. Nach 2-5 Werktagen erhalten wir dann das Testergebnis, anhand dessen ein individueller Therapieplan erstellt werden kann.

Darmreinigung

Bevor neue gute Bakterien im Darm angesiedelt werden können, macht es in manchen Fällen Sinn, den Darm von vorhandenen Schadstoffen zu befreien (ihn also zu "entgiften"). Hierbei lege ich großen Wert darauf, den Darm dabei in keinem Fall weiter zu schädigen. Rabiate Maßnahmen wie z.B. die Colon-Hydrotherapie, Abführmittel, usw., die beim Menschen häufig eingesetzt werden, lehne ich ab. Lein- oder Flohsamenschalen und Mineralerde (z.B. Bentonit) binden Giftstoffe wie ein Schwamm und reinigen den Darm auf sanfte Art. Zeitgleich helfen sie bei der Regeneration der Schleimhaut.

Herstellung eines gesunden Darm-Milieus

Damit sich die im nächsten Schritt zugeführten Darmbakterien auch im Darm ansiedeln, benötigen sie eine günstige Umgebung. Das bedeutet zum einen die Herstellung eines optimalen PH-Werts und zum anderen die Bereitstellung von "Futter" für diese Bakterien. Die Basis hierfür bildet eine gesundheitsförderliche Ernährungsweise, weshalb eine Ernährungsberatung zu jeder Darmsanierung dazu gehört. Darüber hinaus können sog. Präbiotika eingesetzt werden. Dies sind nicht verdauliche Nahrungs(ergänzungs)mittel, die den Baktieren gezieltes "Futter" liefern (v.a. lösliche Ballaststoffe).

Zufuhr guter Bakterien

Sind die optimalen Bedingungen geschaffen, kann mit der Zufuhr guter Bakterien begonnen werden. Hierzu werden sog. "Probiotika" verabreicht. Dieses sind Medikamente, die lebende, gute Bakterien enthalten. Auf dem Markt existieren mittlerweile sehr viele Probiotica für Hunde, die sich in Qualität und Zusammensetzung deutlich unterscheiden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie in jedem Fall das von mir für die individuelle Situation Ihres Tieres empfohlene Präparat verwenden. Milchprodukte eigenen sich entgegen der weit verbreiteten Annahme nicht zum Darmaufbau, da die enthaltenen Bakterien durch die Magensäure ebgetöten werden und Milchprodukte darüber hinaus bei empfindlichen Tieren den Darm zusätzlich schädigen können.

Nach der Darmsanierung

Eine Darmsanierung dauert je nach Fall i.d.R. 6-12 Wochen (in schweren Fällen auch länger). Im Anschluss findet i.d.R. eine Kontrolluntersuchung des Stuhls statt, um den Behandlungsverlauf beurteilen zu können. Auch danach ist es wichtig, einige Dinge zu beachten. Um zu verhindern, dass die Darmflora wieder in einen ungünstigen Zustand verfällt, sollte auch nach der Sanierung eine gesunde Ernährung beibehalten werden. Unnötige Wurmkuren und Antibiosen sollten vermieden werden und falls sie doch einmal nötig werden, sollte im Anschluss eine mindestens zwei-wöchige Aufbaukur mit dem Probioticum erfolgen. Während die zugeführten Bakterien bei Welpen oft dazu führen, die Flora dauerhaft stabil zu halten, kann es bei erwachsnen Tieren passieren, dass die guten Bakterien nach einiger Zeit wieder abgestoßen werden, denn leider versucht der Darm oft den Zustand wieder herzustellen, den er in den ersten Lebensmonaten als "normal" kennengelernt hat. In diesen Fällen kann es notwendig sein, das Probioticum über einen längeren Zeitraum 1-2x wöchentlich auch weiterhin zu ergänzen.

Kontakt:

 

Ernährungsberatung:

Naturheilpraxis Katrin Neumann

Tannenstraße 1, 44225 Dortmund

Telefon: 0231-719900

info@ganzheilt.de

Termine nach Vereinbarung

 

Futterverkauf

Sonja & Sarah Kurtz "Shortys"

Aplerbeckerstraße 464

44287 Dortmund

Telefon: 0231-84166690

info@mein-shortys.de

Mo.: Ruhetag

Di.-Fr.: 13.00-18.00 Uhr

Sa.: 10.00-14.00 Uhr

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rohformhütte - Inh. Katrin Neumann